News

< Vorheriger Artikel
02.01.2019 14:49 Alter: 76 Tage

Bleiben Sie up-to-date mit dem Jahresupdate Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2019


2018 war durch den Handelsstreit und die Einführung verschiedener Strafzölle ein spannendes Jahr, doch auch 2019 geht es mit vielen Neuerungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht weiter. Und oft steht die genaue Umsetzung der Änderungen noch gar nicht fest!

Neue Abkommen – wie z.B. mit Japan, Singapur oder Kanada –, die weiterhin bestehenden Embargos gegen Russland und den Iran sowie der Brexit sind nur einige der aktuellen Themen, die Sie deshalb in Ihrem Berufsalltag laufend verfolgen müssen!

Bereits zum fünften Mal bereiten wir für Sie die gesetzlichen Änderungen, die Sie 2019 in Ihrem Arbeitsalltag berücksichtigen müssen, als Web Based Training auf. So können Sie sich ganz einfach jederzeit – wann und wo Sie wollen – selbstständig auf die neuen Entwicklungen einstellen!

Lernen Sie alle Änderungen kennen und erfahren Sie mehr über die Hintergründe und Auswirkungen auf die Praxis!

Dieses Jahr sind die folgenden Schwerpunkte wichtig:

  • Aktuelle Embargos (inklusive der derzeitigen Situation beim Russland- und beim Iran-Embargo)
  • EU-Blocking Verordnung
  • Handelsstreit und Strafzölle (EU, USA, China)
  • Änderungen am Warenverzeichnis
  • Geänderte und neue Präferenzabkommen (u.a. CETA, JEFTA und Singapur)
  • Änderungen in den Güterlisten
  • Aktuelle Informationen zum Stand der Dinge beim Brexit
  • Neue Geoblocking-Verordnung
  • und vieles mehr

Mher Informationen und Bestellmöglichkeit: www.aw-training-online.de/01